(+41) 41 510 227 7 info@ecometurbanmetals.com

ECOMET URBAN METALS ist ein international agierendes Greentech-Unternehmen mit Hauptsitz in Luzern/Schweiz. ECOMET URBAN METALS hat ein disruptives Circular Economy-Konzept entwickelt: Mit Hilfe effizienter Plasmaöfen werden umweltfreundlich aus Zivilisationsrohstoffen wie Metall- und Elektronikschrott (Urban Metals) hochwertige Metalle und Metalllegierungen produziert.

Metalle und seltene Erden sind heute in großen und zunehmenden Mengen in Metall- und Elektroschrott enthalten (zum Beispiel in Smartphones, Verpackungsmüll wie Espressokapseln, Fahrzeugteilen wie Katalysatoren und Batterien oder Industrieabfällen wie Metallstaub). Dies stellt nicht nur eine große Umweltbelastung dar, sondern auch eine Ressourcenvergeudung dar – denn Unmengen an Metallquellen werden global und national nicht wiederverwendet.
Die Wiederverwertung solcher Metalle versteht das Unternehmen als wirkliches Recycling (True Recycling). Durch die hocheffiziente ECOMET-Technologie (spezielle Plasmaöfen mit Temperaturen von bis zu 18.000 Grad Celsius) können auch solche Rohstoffe erhalten, verwertet und durch Veredelung im Sinne der Circular Economy wieder für industrielle Anwendungen zugänglich gemacht werden, die bisher nur gesammelt und gelagert werden.

Die Metallproduktion durch ECOMET URBAN METALS setzt bis zu 98 Prozent weniger CO2 frei, verbraucht bis zu 85 Prozent weniger Energie als die klassische Metallgewinnung aus Erzen und verbraucht keinerlei Wasser. ECOMET URBAN METALS leistet damit auch einen wichtigen Beitrag zum Kampf gegen die globale Erwärmung.
Die erste Produktionsstätte befindet sich in Finnland, dem globalen Vorreiter in Sachen Circular Economy. Weitere Standorte in Europa, unter anderem in Deutschland, den Niederlanden und in Portugal, sind aktuell in fortgeschrittener Entwicklung.